© Astrid Junglas

Newsletter

Ausgabe Januar 2016

Liebe Leserinnen und Leser, zuerst einmal ganz herzlichen Dank für Ihr Vertrauen. In diesem Jahr feiern wir 5 Jahre Praxis Junglas & Olbrich... wenn das kein Grund für Dankbarkeit ist :-). Und damit haben wir auch schon den Übergang für unseren aktuellen Newsletter gefunden. Die Kraft der Dankbarkeit. In unserer Leistungsgesellschaft fällt es uns oft schwer einfach mal anzuhalten. Dankbar zu sein für das was IST. Aussteigen aus dem Hamsterrad des Funktionierens, stattdessen auch einmal zufrieden sein mit dem was wir erreicht haben, was wir geleistet und geschaffen haben. Einmal bewusst DANKE sagen für das Geschenk des Lebens. Wofür sind Sie dankbar? Nehmen Sie sich doch einmal kurz die Zeit und machen Sie sich deutlich bewusst, wofür Sie Dankbarkeit empfinden.... Sie werden spüren, wie sich eine Ruhe und Zufriedenheit in Ihrem Herzen ausbreitet. Die Kunst der Dankbarkeit Planen Sie Rituale der Dankbarkeit fest in Ihren Tag ein, da dieses Gefühl oft im Alltag verloren geht. Wenn Sie dies regelmäßig wiederholen, wird das Gefühl der Zufriedenheit mit der Zeit zur Gewohnheit. Schlafen Sie ruhig einmal mit den Gedanken an die Dinge ein, worauf Sie stolz sind. Schreiben Sie regelmäßig 5 Punkte in Ihr Tagebuch für die Sie dankbar sind. Das fühlt sich kraftvoll an und macht Ihnen bewusst, wie zufrieden Sie eigentlich sein könnten. Und weil es sich so gut anfühlt dankbar zu sein - hier noch einmal ein dickes Dankeschön für Ihr Vertrauen und Ihr Interesse an unsern Newslettern. Bis zum nächsten Mal, passen Sie gut auf sich auf, Ihre Astrid Junglas & Patricia Olbrich
Gedanken zum Innehalten Ehrgeiz ist oft ein Resultat von Unzufriedenheit, demnach kann auch ein jeder von uns nur so zufrieden sein, wie seine Dankbarkeit es zulässt. buddhistische Weisheit
JUNGLAS      OLBRICH  Astrid Junglas  Praxis für Psychotherapie und Coaching