© Astrid Junglas

Newsletter

Ausgabe November 2013

Liebe Leserinnen und Leser, den folgenden, wunderschönen Text aus dem Buch "Das Leben feiern" von B. Bleier möchten wir Ihnen ohne viel Worte für den Monat November ans Herz legen... In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine ruhige Herbstzeit, in der Sie auch etwas Zeit und Raum finden sich auf das Wesentliche zu besinnen.
Bis zum nächsten Mal, passen Sie gut auf sich auf, Ihre Astrid Junglas & Patricia Olbrich
Jetzt und Hier Alles ruhen lassen die Hände im Schoß das Gras wachsen hören träumen mich bescheiden auf das, was ich bin nicht von Bedeutung sein wollen Ballast loslassen mich trennen von dem, was mich halten will jetzt und hier aufhören, alles planen zu wollen alles wissen zu müssen mich dem Augenblick überlassen nur der steht mir zur Verfügung jetzt und hier Ja sagen zu meinem Alltag zu meinen Menschen mich freuen, dass es mich gibt Leben spüren mit allen Sinnen dem Ruf der Morgenamsel folgen den Herbstwind auf der Haut fühlen dem Schatten nachwandern die letzten Sonnenstrahlen genießen reife Früchte, neuer Wein im Licht der Gegenwart das Geschenk der Dankbarkeit entgegennehmen Leben leben jetzt und hier...
Immer wieder erleben wir es, dass Menschen sich in der dunklen Jahreszeit melancholisch gestimmt fühlen. An dieser Stelle möchten wir Sie auf unsere Gesprächsgruppe "Wintersonne" hinweisen. Unsere therapeutisch begleitete Gruppe bietet hierzu Hilfe, Verständnis und Erfahrungsaustausch. Manchmal hilft auch einfach nur ein Gespräch bei einer guten Tasse Kaffee mit anderen Betroffenen dabei, neue Energie zu tanken. Wir treffen uns in unserer Praxis an jedem ersten Donnerstag im Monat, wir freuen uns auf Ihren Anruf.
Gedanken zum Innehalten Im Grunde haben wir keine Zeitprobleme, sondern Probleme, uns auf die wirklich wichtigen Dinge zu konzentrieren. Lothar J.Seiwert
JUNGLAS      OLBRICH  Astrid Junglas  Praxis für Psychotherapie und Coaching